Buchenegger Wasserfall

Wandervorschläge

1.Vom Hündle-Parkplatz: Zu Fuß oder mit der Sesselbahn auf's Hündle, dann über den Hochsiedel Richtung Thalkirchdorf. Bei den "Fuchslöchern" rechts abbiegen auf den neuen Weg in Richtung Ochsenschwand / Buchenegg. Hier besuchen Sie uns auf eine Brotzeit oder Kaffe und Kuchen, bevor Sie dann wieder zum Parkplatz bei der Hündle-Bahn laufen.

2. Vom Hündle über die Alpe Bärenschwand, entweder die kürzere Variante nach Buchenegg oder einen Abstecher zu den Wasserfällen, Rast bei uns und dann zurück zum Parkplatz am Hündle.

3.Kurze Variante: Mit der Bahn auf's Hündle, oder den direkten Fußweg Richtung Buchenegg laufen, Rast bei uns, zurück zum Parkplatz .

4. Vom Parkplatz am Bahnhof in Oberstaufen, Richtung "Bad Rain", die Straße hoch nach Buchenegg, Einkehr bei uns, zurück über "Ifen-Weißach", nach Oberstaufen.

5.Vom Parkplatz am Bahnhof  über die Gleise Richtung Wengen, Fußweg um den Staufen, beim Bahnübergang "Hinterstaufen" auf die Straße nach Buchenegg wechseln, die Steig hoch, lustiger Einkehrschwung bei uns, zurück über Bad Rain nach Oberstaufen zum Parkplatz

6. Von Steibis aus zu den Wasserfällen, diese auf der Brücke überqueren und den steilen Weg nach Buchenegg nehmen, dort werden Sie von uns bei einer wohlverdienten Rast , verwöhnt, bevor es über Ifen-Weißach zurück nach Steibis geht. Man kann auch ab Weißach mit dem Bus nach Steibis fahren.

7. Von Steibis aus über die Alpe Sonnhalde, Ochsenschwand nach Buchenegg, Rast bei uns, über Ifen-Weißach wieder Richtung Steibis oder Oberstaufen.

Für Route 6 und 7 empfiehlt es sich, das Auto in Oberstaufen am Parkplatz beim Bahnhof abzustellen und mit dem Bus nach Steibis zum Gasthof Hirsch zu fahren.

(Variante : Bei der Käserei in Steibis aussteigen und über den Fußweg zum Cristel-Kranz-Weg laufen, welcher dann über die Alpe Neugreuth zu den Wasserfällen führt)

Man kann sich dann für die Wanderung soviel Zeit nehmen, wie man möchte und ist nicht an bestimmte Rückfahrzeiten beim Bus angewiesen.

 

Blick von unserem Haus Richtung Hochgrat (erster Schnee im Herbst)